Physiotherapie Balance Dominik Seidel
Physiotherapie Balance Dominik Seidel

Roggen-Weizen-Vollkornbrot

Dieses Brot wird ohne Vorteig zubereitet, dadurch ist diese Variante einfacher und weniger aufwendig.

Du knetest aus Mehl, Wasser, Sauerteig (Anstellgut) und Gewürzen einen Brotteig, formst ihn zu einer Kugel und lässt ihn insgesamt 24 Stunden ruhen, bevor er in den Ofen kommt.

Zutaten:

  • 500 g Roggenvollkornmehl
  • 275 g Weizenvollkornmehl
  • 520 ml lauwarmes Wasser
  • 20 g Sauerteig (Anstellgut- siehe Sauerteigherstellung)
  • 1-2 Teelöffel Salz
  • nach Belieben:  Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Leinsamen, Sesam, Kümmel​

 

 

Alle Zutaten gut vermengen und per Hand oder Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig kneten.  

(Mit Hilfe einer Küchenmaschine lässt sich der

Teig viel besser kneten und wird auch insgesamt geschmeidiger)

Den Teig in der Schüssel lassen und per Hand oder Spatel vom Rand lösen. (Tipp: Mit angefeuchteten Händen klebt der Teig weniger).

Anschließend mit einem Geschirrtuch und Deckel abdecken und bei Zimmertemperatur ca.18 Stunden ruhen lassen.

Dann knetest du den Teig per Hand noch einmal vorsichtig durch und formst ihn zu einer Kugel und legst ihn in ein mit Backpapier ausgelegtes Gärkörbchen.

Der Teig ist relativ weich und klebrig, das ist vollkommen normal. Du brauchst kein zusätzliches Mehl zufügen. Während der Gehzeit wird er sich noch weiter ausdehnen.

Mit einem Geschirrtuch und Deckel abdecken und bei Zimmertemperatur weitere 6 Stunden ruhen lassen. Insgesamt soll der Teig 24 Stunden ruhen.

Jetzt ist er ausreichend gegangen und kann gebacken werden.

Das beste Backergebnis erreicht du, wenn du das Brot in einem Gusseisentopf mit Deckel bäckst. Dieser muss allerdings vor dem Backen ca 20 min bei 200 Grad vorgeheizt werden.

Erst dann hebst du den Teig vorsichtig mit dem Backpapier aus dem Körbchen und gibst ihn in den heißen Topf.

Natürlich kannst du auch statt diesen Topf eine ganz normale Brotbackform nehmen. Dann einfach eine Tasse Wasser mit in den Backofen stellen, damit das Brot nicht zu trocken wird.

In dem Topf wird das Brot insgesamt 60 min bei 200 Grad gebacken, davon 50 min mit geschlossenem Deckel und weitere 10 min ohne Deckel. 
Anschließend nimmst du das Brot aus dem Topf, entfernst das Backpapier und lässt das Brot auf einem Gitterrost auskühlen.

Wichtig: Du musst immer schauen, dass du genug Anstellgut im Kühlschrank hast, so dass es dir nie ausgeht. Wenn du merkst, dass es so langsam alle wird, kannst du es mit einer kleinen Menge -10 g  wieder vermehren. (siehe Sauerteigpflege)Du möchtest das Brotbacken von Grund auf erlernen, dann besuche unseren Brotbackkurs

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Physiotherapie Balance