Physiotherapie Balance Dominik Seidel
Physiotherapie Balance Dominik Seidel
Warenkorb

Brotbackvariationen

Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten und Vorgehensweisen, wie du einen Brotteig herstellst.

Wir haben im Laufe der Jahre viele ausprobiert, experimentiert, Rezepte verändert und  für uns die perfekte Lösung gefunden.

Diese möchten wir dir vorstellen. 


1. Eine Variante ist die Vorteigmethode

d.h. der Brotteig wird immer am Vortag angesetzt. Dafür wird Mehl, Wasser und Sauerteig (Anstellgut) (hier findest du das Rezept für die Sauerteigherstellung) zu einem Vorteig vermengt und muss insgesamt ca 24 Stunden ruhen. Am nächsten Tag (Backtag) wird dieser Vorteig dann mit Mehl, Wasser und Gewürzen weiter verarbeitet. Somit ist dein Brotteig fertig zum gehen lassen, backen und genießen. 
 

2. Eine zweite Möglichkeit, die etwas einfacher ist wie die erste Variante:

du knetest aus Mehl, Wasser, Sauerteig (Anstellgut) und Gewürzen einen Brotteig,  formst ihn zu einer Kugel und lässt ihn in einem Gärkörbchen abgedeckt 24 Stunden ruhen, bevor er in den Ofen kommt.

 

Klingt jetzt  alles ziemlich kompliziert,  ist es aber nicht. Wenn du dein erstes Brot gebacken hast, ist alles super einfach.

 

Wir haben dir für jede Variante ein Brotrezept zusammengestellt. 
Du kannst bei beiden Rezepten die Mehlzutaten variieren. Jede Mehlsorte ist durch eine beliebige andere Mehlsorte ersetzbar. Allerdings sollte die Gesamtmenge immer beibehalten werden. Wir empfehlen dir immer Vollkornmehle zu verwenden. So hast du alle Inhaltstoffe des ganzen Korns, in denen alle gesunden Ballast- Vitamin- und Mineralstoffe enthalten sind.

 

Bevor du mit dem Backen startest, kannst du hier noch ein paar wichtige Informationen über den Zusammenhang zwischen Gehzeit und Verträglichkeit von Brot und Gluten erfahren.

Du möchtest das Brotbacken von Grund auf erlernen, dann besuche unseren Brotbackkurs

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Physiotherapie Balance